Anstieg der Casinoeinnahmen für Evolution Gaming

Heike Cole - 24-02-2020

Evolution Gaming Evolution Gaming hat seinen Jahresabschlussbericht 2019 veröffentlicht, der großen wirtschaftlichen Erfolg für den Anbieter von B2B-Live-Casinosoftware zeigt. Außerdem hat der Entwickler sein Spieleportfolio erweitert, seine Marktreichweite vergrößert und seiner Kundenliste prestigeträchtige neue Namen hinzugefügt. Insgesamt ist CEO Martin Carlesund mit dem vergangenen Jahr zufrieden und freut sich auf ein erfolgreiches Jahr 2020.

Große Marktexpansion

Mehrere neue Casino-Spiele wurden dem Angebot des Unternehmens hinzugefügt. Nicht weniger als 12 davon wurden bei der ICE London Gaming Fair Anfang Februar 2020 vorgestellt. Die Erweiterung der höchst erfolgreichen „Game Show“-Kategorie wurde angekündigt und weitere innovative Titel wie Mega Ball und Crazy Time wurden präsentiert.

Ebenfalls auf der ICE London gezeigt wurden Power Blackjack, Speed Roulette und weitere Variationen klassischer Casino-Spiele. Außerdem ist die Einführung von strategischem Craps für den US-Markt geplant. Hinzu kommt, dass Evolution Gaming mehr in sein Studio in New Jersey investiert hat und weiterhin Beziehungen zu Betreibern in Pennsylvania aufbaut, um eventuell ein Studio in diesem Bundestaat zu eröffnen.

Die Vereinigten Staaten gelten derzeit als der Markt mit dem meisten Potenzial für Casino-Spiele auf Desktop- und Mobilgeräten. Eine verstärkte Präsenz von Evolution Gaming auf diesem Markt erscheint also wirtschaftlich sinnvoll. Das bereits starke Kundenportfolio des Unternehmens wurde 2019 ebenfalls ausgebaut, da man eine Vereinbarung mit Flutter Entertainment und dessen Marken Betfair und Paddy Power unterzeichnete.

Die berichteten Zahlen von Evolution Gaming

Der EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) des Unternehmens betrug im vierten Quartal 33,8 Millionen Euro. Dies stellt einen Anstieg von 77 % im Vergleich zu 2018 und eine Marge von 52,7 % dar. Der Nettogewinn lag im gleichen Zeitraum bei 46,8 Millionen Euro und der Gewinn pro Aktie vor Verwässerung betrug 0,26 Euro.

Die Betriebseinnahmen für das gesamte Jahr 2019 stiegen im Vergleich zu 2018 um 49 % und betrugen beachtliche 365,9 Millionen Euro. Der EBITDA liegt mit 182,9 Millionen Euro 70 % über dem Wert des Vorjahres, was einer Marge von 50 % entspricht.

Der Gesamtgewinn betrug 149,7 Millionen Euro und der Vorstand des Unternehmens schlug eine Dividende in Höhe von 0,42 Euro pro Aktie vor, wobei der Gewinn pro Aktie vor Verwässerung auf unglaubliche 0,83 Euro stieg. Vor dem Hintergrund dieser guten Zahlen, der vorteilhaften Investitionen sowie der Marktexpansionen im Jahr 2019 scheint es, als habe Evolution Gaming einen stetigen und nachhaltigen Wachstumskurs eingeschlagen.

Carlesunds Anmerkungen zum Wachstum

Carlesund drückte seine Zufriedenheit mit dem Fortschritt von Evolution Gaming aus. Er scheint die Gefühle aller im Team des Casinosoftware-Entwicklers zu teilen. Der CEO sagte, dass 2019 ein herausragendes Jahr war, sowohl in Bezug auf den Betrieb als auch auf den finanziellen Umsatz. Er beendete seine Ausführungen mit der Feststellung, dass 2020 bereits gut begonnen habe und dass er und sein Arbeitgeber sich auf ein weiteres erfolgreiches Jahr freuten.