Online-Casinos geben immer mehr Geld für Werbung aus

Heike Cole - 30-08-2019

German WerbungSchon seit vielen Jahren nutzen die unterschiedlichen Online-Casinos sehr vielfältige Maßnahmen, um neue Kunden zu gewinnen. Dabei geht es nicht nur darum, neue Zielgruppen für Glücksspiele zu begeistern. Es ist auch sehr wichtig, den eigenen Kundenstamm gegen andere Online-Casinos zu verteidigen. Deshalb steigen die Marketingbudgets der Online-Casinos in Deutschland schon seit vielen Jahren. Das hat unterschiedliche Gründe, die in diesem Artikel aufgezeigt werden.

Immer mehr Werbekanäle können genutzt werden

Lange Zeit konnten Online-Casinos in Deutschland nicht im Fernsehen oder im Radio werben. Die EU-Lizenz der Malta Gaming Authority ermöglichte ihnen zwar die Schaffung eines legalen Spielangebots in Deutschland, doch um Werbung in den Medien zu schalten, müssen die Casinos über eine deutsche Lizenz verfügen. Glücklicherweise hat das Land Schleswig-Holstein im Alleingang einige Lizenzen vergeben, mit denen die Online-Casinos zumindest im nördlichsten Bundesland legal arbeiten dürfen. Für das Angebot in Schleswig-Holstein dürfen sie deshalb auch legal im deutschen Fernsehprogramm werben. Wer die Werbung im Fernsehen sieht und nicht aus Schleswig-Holstein kommt, wird in der Regel auf das andere Angebot umgeleitet. Das ist vollkommen legal und bietet den Online-Casinos viele Möglichkeiten, um Spieler auf Angebote wie das Live-Casino hinzuweisen.

Das Marketing wird wichtiger

In den frühen Jahren der Online-Casinos war es noch sehr einfach, neue Kunden für Online-Casinos zu gewinnen. Viele Menschen waren von Spielbanken und Spielhallen gelangweilt und hatten dort keinen Spaß mehr. Deshalb waren sie begeistert, als Online-Casinos endlich für die breite Masse verfügbar wurden. Nun konnten sie ganz bequem im Internet spielen. Online-Casinos konnten diese Spieler sehr einfach für sich gewinnen, da sie gerne bereit waren, sich auf etwas Neues zu stürzen. Mittlerweile ist die Goldgräberstimmung in der Welt der Online-Casinos aber vorbei. Deshalb konzentrieren sie sich immer mehr auf ihr Marketing.

Die Spieler profitieren von den steigenden Marketingbudgets

Die steigenden Marketingbudgets sind für die Spieler ein großer Vorteil, denn natürlich wird das Geld nicht nur für Werbung im Fernsehen und für Affiliates ausgegeben. Oft investieren die Casinos das Geld auch in Dinge, von denen ihre Kunden profitieren. So hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass Neukundenboni immer attraktiver werden. Auch das gehört zum Marketing, da Mundpropaganda sehr viele neue Spieler anziehen kann. Darüber hinaus vergeben Online-Casinos immer öfter Freispiele und Gutschriften ohne Einzahlung. Die Spieler müssen deshalb nicht einmal regelmäßig Geld ausgeben, wenn sie in einem Online-Casino spielen möchten.

Wer sich nicht an ein einzelnes Casino bindet, sondern die Angebote von mehreren Casinos nutzt, der kann regelmäßig in den Genuss von attraktiven Boni und Freispielen kommen. Zwar sind diese manchmal an Bedingungen geknüpft. Doch dafür können die Spieler ohne den Einsatz von eigenem Geld ein wenig spielen.

Stars werben für Online-Casinos

Natürlich möchten die Online-Casinos sich mit ihren Werbemaßnahmen gegenseitig übertreffen. Da ist es eigentlich selbstverständlich, dass die Kosten immer höher werden. Ein Beispiel dafür ist der Fußballstar Neymar. Dieser verstärkte im Jahr 2015 das Team Pro von Pokerstars. Zwar ist nicht bekannt, wie viel Geld Pokerstars dem Fußballstar zahlte. Es kann aber von einem Betrag in Millionenhöhe ausgegangen werden.

Doch auch andere Stars wie der Tennisspieler Rafael Nadal waren in der Vergangenheit schon Teil des Teams von Pokerstars. Der ehemalige Nationalkeeper Oliver Kahn war lange Zeit das Gesicht vom Wettanbieter und Online-Casino Tipico. Viele Spieler entscheiden sich gerne für einen Anbieter, der von einem bekannten Prominenten empfohlen wird. Zwar ist dies objektiv kein Garant für einen guten Service, doch trotzdem vermittelt es subjektiv ein gutes Gefühl und sorgt für Sicherheit und Vertrauen.